I am watching you!


T H E M E N Ü B E R S I C H T :: K R I M I F A B R I K :: Bilderkiste:: Verkehrskasper:: Langebrück

Impressum :: Feedback :: Weblinks :: Home

Wieso eigentlich Hagenhenrich genannt Hagemann ?

 



 

Zurück zur Übersicht der SPRITALBEN

Single Malt
Distillery No. 1:

Destillerie Liebl
Bad Kötzting, Bayerischer Wald

Da besichtige ich die erste Single Malt Destille meines Lebens und was ist? Es gibt nichts zu trinken!

OK, das ist jetzt so nicht ganz richtig. Richtig ist aber, dass es keinen Single Malt zu trinken gab. Das hat aber einen ganz plausiblen Grund: Ein Whisky darf sich erst dann Whisky nennen, wenn er mindestens drei Jahre gelagert worden ist. Die Brennerei Liebl hat die erste Destillation im Jahr 2006 vollzogen. Ergo gibt es den ersten Single Malt Whisky aus dem Bayerischen Wald nicht vor 2009 zu trinken. So etwas nennt man dann eine Durststrecke.

Zu trinken gab es aber anschließend ausreichend im Verkaufsshop, denn Liebl brennt Obstdestillate aller Art, stellt Bärwurz, Blutwurst... (?) oh sorry, Blutwurz und andere hochprozentige Leckereien her. Ganz besonders zu erwähnen ist meiner Ansicht nach ein 13 Jahre alter Bärwurz, der 10 Jahre in einem Eichenfass und weitere drei Jahre in einem Sherryfass gelagert wurde. Er hat neben dem typischen Bärwurzaroma tatsächlich leichte Anklänge an einen Single Malt, meiner Meinung nach wie er in den Lowlands produziert wird. Genau so teuer ist er auch... Meine Gattin steht zweifelsohne auf Haselnussgeist und Blutwurz. Haselnussgeist wegen dem cremigen Nougatschmelz in 40 % Alkohol. Und Blutwurz wegen ... na schlicht wegen den 56 % Alkohol. Der brennt übrigens sehr gut, auch wenn man ihn NICHT anzündet...

Sláinte Mhath, Herr Liebl! Viel Erfolg und lassen Sie einiges ruhig 12, 18 oder gar 21 Jahre liegen! Wir kommen dann noch mal wieder, wenn die Leber bis dahin mithält...

Nachtrag Mai 2009:

Er ist da, der erste Dreijährige. Er heißt Coillmór, was im gälischen soviel wie "Großer Wald" bedeutet. Mir ist es gelungen, die erste Abfüllung zu ergattern und zu tasten. Geschmack ist letztlich subjektiv, aber er war lecker. Eine nähere Beschreibung ist mir noch nicht möglich, es fällt schwer, Aromen auseinander zu halten. Dennoch schmeckt er wirklich gut, aber auch wie ein deutscher Whisky. Was ihm wahrscheinlich fehlt, ist Lagerzeit. Das sind wir Konsumenten ja auch selbst in Schuld, wenn wir wie die Guppys hinter der ersten Abfüllung herrennen. Herr Liebl, lassen sie die Fässer ruhen in Frieden, bis der Inhalt volljährig ist!

Ich freu' mich drauf!

 

 

 

GLENSTILLA

Lass unds ein Fass aufmachen...


Liebl
Bad Kötzting

Pot Still

Spirit Still

Leider sind die Fässer leer Brennblase vom Bodensee


Verschlussbrennerei

Gerhard Liebl, der Stillman

after-bourbon-barrels

Nur der Zoll hat einen Schlüssel Er brennt auf die erste Abfüllung Das müsste MEIN Keller sein...


Eichenholzfass, getoastet und gechart

Bourbon Butt

Da kooperiert man doch gerne!



Kastanienholzfass!

Da war bestimmt mal Wein drin?

Die hätte ich gerne alle daheim!

Cask Strength typisch Japaner
   
   
   
   
 

 

 

 
     

  Zum Seitenanfang

   © 2007-2009 by Uwe Hagenhenrich genannt Hagemann •  Schreiben Sie mir!